0211-75 84 88-90
skip to the main content area of this page
Aktuelle Angebote

Virtualisierung reduziert die Kosten für Hardware


Mehrere Server virtuell auf einer physischen Maschine

Das Konzept der Virtualisierung hat in den vergangenen beiden Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Die Grundidee ist, dass man auf einem physischen System mit entsprechender Leistungsfähigkeit mehrere virtuelle Systeme ausführt. Damit wird die Anzahl der erforderlichen physischen Systeme verringert. Außerdem lässt sich die Last pro System durch die Zuweisung von Ressourcen für die virtuellen Systeme besser optimieren als beim Einsatz dedizierter Server, die jeweils für sich so dimensioniert sein müssen, dass ausreichend freie Kapazität verbleibt. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich virtuelle Maschinen sehr einfach von einem Server auf einen anderen verschieben lassen – die Migration eines direkt installierten Systems auf eine andere Hardware ist hier doch deutlich komplexer.

Diese Angebot beinhaltet:




Ausfallsicherheit durch Replizierung


Virtuelle Server ohne Cluster hochverfügbar betreiben

Mit Hyper-V-Replica lassen sich in Windows Server 2012 R2 virtuelle Festplatten und ganze Server asynchron zwischen verschiedenen Hyper-V-Hosts im Netzwerk replizieren und synchronisieren. Die Replikation findet über das Dateisystem statt, ein Cluster ist nicht notwendig. Die Replikationen können manuell, automatisiert oder nach einem Zeitplan ausgeführt werden. Auf diesem Weg können Sie virtuelle Server auch hochverfügbar betreiben, ohne teure Cluster betreiben zu müssen.


Diese Angebot beinhaltet: